Sabina

Sabina

128-136 n. Chr.

 

Tresor

Inventarnummer

16

Vorderseite

SABINA - AVGVSTA. Drapierte Büste der Sabina mit Diadem in der Brustansicht nach r.

Rückseite

VENERI GE-NETRICI. Venus steht in der Vorderansicht, den Kopf nach r. Sie hebt mit der r. Hand Mantel von der l. Schulter und hält auf der l. Hand einen Apfel.

Dargestellte/r

Sabina
Info

dnb viaf nomisma wikipedia

Münzstand

Antike Herrscherprägung

Münzherr

Hadrianus
dnb viaf nomisma wikipedia

Datierung

128-136 n. Chr.
Römische Kaiserzeit

Nominal

Denar (ANT) Nomisma GND

Material

Silber

Herstellung

geprägt

Gewicht

3,39 g

Durchmesser

18,8 mm

Stempelstg.

5 Uhr

Münzstätte

Rom Nomisma geonames

Region

ItaliaNomisma

Land

ItalienNomismageonames

Literatur

RIC II Nr. 396 (Rom, 128-136 n. Chr.); F. Burrer/R. Günther, Vergöttlicht oder verdammt? Römische Kaiserfrauen im Spiegel der Münzen, Speyer 2006, Nr. 16 (dieses Stück; Rom, 136 n. Chr.).

Webportale

http://numismatics.org/ocre/id/ric.2.hdn.396

Sachbegriff

Münze

Abteilung

Antike, Römische Kaiserzeit

Vorbesitzer

Prof. Dr. Elfriede Höhn
dnb viaf wikipedia

Objektnummer

ID9

Permalink

http://ikmk.uni-mannheim.de/object?id=ID9

LIDO-XML XML

JSON-IKMK Info

JSON-LD Info